Der Tag ging so gut los...

Nando schlief heute bis um 9 Uhr. Um 10 Uhr war heute der Voita-Therapie Termin.

Wieder eine spannende Sitzung. Antje hat neue Griffe gezeigt bekommen, die sie bei Nando mehrmals am Tag anwenden soll. Das war ganz schön anstrengend für Nando, er hat ganz schön geschwitzt, aber wieder ganz bemerkenswert mitgemacht.

Nach ein wenig Mittagsschlaf ging es noch zur Musiktherapie. Es kamen verschiedene Instrumente zum Einsatz.

 

Die rezeptive Musiktherapie ist die älteste Form der Musiktherapie, die oft bei komatösen Patienten angewendet wird. Zu dieser Form gehört das Abspielen von biografisch bedeutsamer Musik. Das machen wir selbst ja schon die ganze Zeit. Neben Nando's Bett steht ein CD-Radio und spielt die Kinderlieder-CD, die er zu Hause immer gehört hat. Besonders sein Lieblingslied "Backe, backe Kuchen".

Aber auch der Einsatz verschiedener Instrumente, die der Therapeut spielt, soll die Introspektion und Selbstwahrnehmung erhöhen.

 

Während der Therapie hat Nando manchmal ganz schön das Gesicht verzogen.

Nando war auch wieder mit dem Buggy unterwegs und hat ein kleines Schläfchen auf dem Balkon gemacht. Es war alles wieder schön entspannt.

Aber gegen Abend wurde Nando plötzlich ganz unruhig und verkrampfte sich. Er ist unheimlich hochgefahren und hat sich sehr angestrengt. Es ist jedes Mal wieder furchtbar mit anzusehen, wie der kleine Körper so mit sich kämpft.

Wir hoffen und beten, dass Morgen wieder alles gut ist!

 

Positiv:

Bei der Musiktherapie hat Nando ab und zu die Finger bewegt.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2476