Ich versuche Nando´s Tagebuch so aktuell wie möglich zu halten und zumindest monatlich Neues zu berichten.

Heute dann endlich war Nando wieder entspannt und locker. Nando war richtig gut drauf.

Seinen Besuch hat das natürlich gefreut. Solche unruhigen Tage, wie die letzten 2, hinterlassen auch bei uns ihre Spuren. Man denkt gar nicht, wie viel Kraft solche Tage kosten, und ist dankbar, wenn Nando so entspannt ist wie heute.

Am Vormittag war wieder Voita-Therapie. Antje hat wieder viel Übungen mit Nando selbst gemacht und auch wieder Nando seinen Schnuller gegeben. Was man sol alles mit Nando machen kann, ist wirklich interessant. Antje ist dabei auch unermüdlich und probiert viel aus. So beispielsweise auch das Rollen über Mund und Zunge mit einem Eisstäbchen. Das soll das Schlucken wieder anregen, was unser Nando ja auch erst wieder lernen muss.

 

Positiv:

Die Pilzinfektion, die Nando seit ein paar Tagen am Nacken und Rücken plagte, ist richtig gut abgeheilt.

 

Ich habe heute immer wieder zu Nando gesagt: "Drück mal Papas Daumen!" Und Nando hat es gemacht, ganz leicht, aber ich habe es gespürt. Bildet man sich so etwas ein, weil man es so gerne spüren möchte? Nein, das Gefühl war da, ganz sicher.