Vojta - interessant und anstrengend

Am Vormittag hat Nando kurz auf Mama Antje´s Arm geschlafen. Heute hat die Physio (Ariane auch Ari genannt) im Rahmen ihrer Therapie, Vojta-Übungen mit Nando gemacht. Das ist schon unglaublich. Wenn man sieht wie und was da im Körper ausgelöst wird. Um es mit meinen Worten zu beschreiben: Die Therapeutin übt einen gezielten Druck auf bestimmte Körperzonen aus und damit werden sogenannte Reflexmuster ausgelöst. Z.Bsp.: Sie drückt an bestimmten stellen und Nando zieht oder hebt das Bein an. Das ist für Ihn natürlich alles extrem anstrengend. Aber - Wahnsinn! Ari hat Nando in den Kniestand gebracht (alles mit Hilfe natürlich). Ich denke das fand er nicht schlecht.

Bei Nando funktioniert Vojta super. Somit werden wir ab sofort Vojta als festen Bestandteil in die täglichen Therapiepläne einplanen lassen.

 

Nachmittags waren wir wieder auf dem Balkon und Nando ist in meinen Armen eingeschlafen. Bis 18 Uhr hat er so geschlafen. Nando war heute schön locker und richtig gut drauf.

 

Positiv:

Die Ergo hat heute einen Buggy für Nando mitgabracht. Mit dem können wir Nando auch mal mit in den Garten nehmen. Eine 3/4 Stunde saß er heute in dem Buggy, dann hatte er keine Lust mehr. Aber immerhin.

Morgen werden wir das wieder versuchen!

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2698