Ich versuche Nando´s Tagebuch so aktuell wie möglich zu halten und zumindest monatlich Neues zu berichten.

2010-09-28Gestern war doch alles ganz gut und heute - ganz furchtbar.

Nando hat den ganzen Tag gepowert, schon von ganz früh an. Seine Medis kamen früh gleich wieder raus und die Schwestern, ich und Therapeuten, wir konnten machen, was wir wollten, Nando ließ sich nicht beruhigen. Immer wenn es so aussah als würde er ruhiger werden, ging es kurz darauf wieder von vorne los. Ich spürte, wie meine Kraft nachließ und ich mich immer hilfloser fühlte und trauriger wurde.

So sollte ein Geburtstag wirklich nicht sein.

Nando - kleiner blonder Prinz - alles Liebe und Gute zu Deinem heutigen 2. Geburtstag. Wir lieben dich alle sehr und tun alles für dich.

Antje kam heute wieder und hat Juliano, Oma Dagmar und Tante Alice mitgebracht. Natürlich kamen auch noch Oma Inge, Opa Werner, Lisa und Tante Martina. Wir wollten ein kleines Kaffeetrinken machen. Als sie kamen, hat sich Nando bei der Musiktherapie gerade beruhigen lassen und ist eingeschlafen.

Es war ein ganz schönes Durcheinander - die Stimmung war nicht so gut. Armer kleiner Nando - wahrscheinlich hat er genau gespürt, was heute für ein Tag ist. Bei der letzten Geburtstagsfeier hat er ganz genüsslich Miniwindbeutel in sich hineingestopft und wir hatten viel Spaß.

 

Positiv:

Nando hat ganz viel Geburtstagspost und Geschenke bekommen, von Freunden und Bekannten, aber auch von völlig Fremden, die von seinem Schicksal gehört haben. Das hat uns sehr bewegt. Unerwarteten Besuch von Stefan und Familie gab es auch. Und das Gästebuch unserer Website ist fast explodiert.

Wir danken allen für diese Anteilnahme und die vielen lieben Glückwünsche. Nando würde auch laut "TANTE" sagen, wenn er könnte - genau so, wie er es immer getan hat.