Ich versuche Nando´s Tagebuch so aktuell wie möglich zu halten und zumindest monatlich Neues zu berichten.

Naja, was soll man sagen - einen Geburtstag stellt man sich anders von...

 

Nando war den ganzen Tag recht entspannt. Zur Therapie musste Antje ihn wecken und hinterher ist er wieder eingeschlafen. Am Nachmittag kam dann die ganze Familie zu Besuch (...es gab Kaffee + Kuchen).

 

Ich hatte heute noch ein Gespräch mit dem Oberarzt. Das verlief recht gut und diente hauptsächlich der Aufklärung. Die laufende Aufklärung durch die behandelnden Ärzte funktioniert noch nicht so wirklich gut. Hier ist wahrscheinlich Eigeninitiative gefragt. Grundsätzlich ging aus dem Gespräch hervor, dass die Ärzte und Therapeuten mit Nando´s bisheriger Entwicklung recht zufrieden sind, da er generell noch sehr locker ist und noch keine erkennbaren Versteifungen oder Muskelverkürzungen zeigt. Das Reha- und Therapieziel wurde auch näher definiert.

Das Ärzte- und Therapeutenteam möchte erreichen, "das Nando bis zum Ende seiner Therapie in irgendeiner Form wieder am Leben teilhaben kann." Genaueres kann man uns derzeit nicht sagen. Auch seine derzeitigen Problemchen (Anfälle) können die Ärzte noch nicht genau kommentieren.

 

Mama Antje hat bisher mit unserem großen Sohn (Juliano) die täglichen Schulaufgaben erledigt (Lernen, Lesen, Hausaufgaben, etc.). Heute hat Juliano extra seine Schulsachen mitgenommen. Antje und Juliano haben sich schon sehr auf die gemeinsamen Hausaufgeben gefreut und auch sichtlich Spaß dabei gehabt.