Ich versuche Nando´s Tagebuch so aktuell wie möglich zu halten und zumindest monatlich Neues zu berichten.

Guter Tag!

Paula konnte bis zum Abend bleiben.

Wir waren wieder viel an der frischen Luft. Nando war zwar etwas nervös und aufgeregt, aber sonst ging alles schon ganz gut.

Es wäre schön gewesen, wenn Nando hätte sich Mittags eine Mütze voll Schlaf holen können, aber die Unruhe hinderte ihn daran.

Eine paar "Anfälle" hatte er heute leider auch wieder.

Heute soll gegen diese Anfälle, obwohl nicht klar ist, was diese Zuckungen sind, etwas getan werden. Nando bekommt das Medikament "Keppra" verabreicht, welches bei Patienten mit nachgewiesenen Anfällen sehr schnell hilft.

Mal sehen, ob das auch bei uns etwas bringt.

 

Positiv:

Die Ergo war heute einfach der Hammer!

Die Therapeutin hat Nando die Trachealkanüle zugehalten. Somit mußte Nando durch Mund und Nase atmen. Das hat er auch toll gemacht. Durch die zugehaltene Kanüle konnte man Nando auch richtig hören. Er hat geweint - richtig geweint. Das war so ergreifend, dass alle Anwesenden im Raum gleich mit ihm geweint haben. Schwer zu beschreiben, ein wahnsinnig trauriges aber auch sehr schönes Ereignis.

 

Nando hat dabei auch richtig abgehustet und schlucken können.